GOLD für Kapsreiter Landbier hell

Kapsreiter Bier jubelt über erneuten Erfolg auf höchstem Niveau.

Bei der internationalen Qualitätsprüfung DLG für 2021 wurde das Kapsreiter Landbier hell mit der Goldmedaille prämiert.


„Wenn auf ein forderndes Jahr wie 2020, gleich zu Beginn des neuen Jahres eine so gute Nachricht folgt, freuen wir uns ganz besonders!“, sagt Vorstand Gerhard Altendorfer im Interview. „Wir sind uns einig, dass unser Bemühen und der tagtägliche Einsatz für beste Qualität der Produkte von ganz großer Bedeutung sind. Dank und Anerkennung gilt neben unseren bewährten Rohstofflieferanten aus der Region, allen voran dem gesamten Team für das Engagement!“, ergänzt Diplom-Braumeister Michael Moritz.


DLG-Prüfung
Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ist eine Organisation der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft und bietet Qualitätstests auf höchstem Niveau. Eingereichte Biere werden innerhalb von drei Monaten umfangreichen Qualitätskontrollen unterzogen. Die Qualitätsprüfung wird in Zusammenarbeit mit den beiden führenden Brauerei-Instituten, der VLB Berlin und dem Forschungszentrum Weihenstephan für Brau- und Lebensmittelqualität, durchgeführt.
Basis für die hohe wissenschaftliche Aussagekraft der Qualitätsprüfungen sind das fachliche Know-how und die Testkompetenz der ehrenamtlichen Sachverständigen. Mit rund 3.000 Experten verfügt die DLG über ein Prüfer-Netzwerk, das einen wichtigen Beitrag zur Qualitätsförderung von Lebensmitteln liefert.
In der Bieranalyse kontrollieren die Experten die Stammwürze, die Haltbarkeit des Schaums, die Farbe, den Trübungsgrad sowie den Kohlendioxid- und Ethanolgehalt. In den abschließenden sensorischen Blindverkostungen bewerten die Sachverständigen, ob das Endprodukt in seinen Geruchs- und Geschmackseigenschaften typisch für die Biersorte ist. Das Testen durch zehn Experten, die im Einzelprüfverfahren nach wissenschaftlichen Anforderungen die Biere bewerten, gehört zu den Besonderheiten der DLG-Prüfung.